Frau Herman hat Verstopfung

Fast könnte man meinen, daß diese Abhandlung aus der Feder des alten Ratzingers stammt wenn man liest, daß die vergangene Loveparade eine Sex- und Drogenorgie war, die dort in Duisburg ihre Bahnen gezogen hat. Daß es eine einzige fatale Katastrophe war seit Bestehen der Loveparade und das auch noch mit vielen Toten und noch mehr Verletzten brauche ich nicht extra zu erwähnen.

An dieser Stelle mein aufrichtiges Beileid an die Familien der Opfer.

Aber Frau Herman hat mal wieder von sich reden gemacht. Irgendwie scheinen die letzten Abführmittel bei der Frau nicht gewirkt zu haben denn diese verbalen Fäkalien haben sich den Weg nach oben in das Gehirn gesucht denn sonst wäre nicht so ein geistiger Dünnschiß dabei heraus gekommen.

Ich habe mal vorgesorgt bevor die Herman´schen Entgleisungen auch noch aus dem Google-Cache verschwinden und habe das PDF hier zum Download bereit gestellt : Hier klicken

Nun, wenn man der Eva nun Glauben schenken will waren auf der Parade also lauter wild durch die Gegend vögelnde kiffende und pillenschmeissende Alkoholiker die sich voller Exstase zu etwas bewegt haben, was nach der Musikvorstellung von der Herman nichts mehr mit Musik zu tun hat. Die Frau kennt weder den Hintergrund der Loveparade noch hat sie irgendwas begriffen aber Hauptsache man gibt den Moralpapst und redet dumm daher.

Warum wundere ich mich nicht wirklich über die neuen Entgleisungen der Herman ? Wenn man mal ein wenig zurückdenkt machte die Frau schon einmal auf sich aufmerksam mit sehr unschönen Bemerkungen um es gelinde auszudrücken, wo es um die Verherrlichung von Familie zu Zeiten des Nationalsozialismus ging. Die Herman war also der Meinung, sie müsse in ihrem Buch braunes Gedankengut verteilen. Ist die Frau eigentlich schon einmal bei einer Lesung auf einem Parteitag der NPD gesichtet worden ? Wundern würde es mich nicht.

Irgendwie scheint es wohl unter den Z-Promis in Mode gekommen zu sein, daß wenn keiner mehr von einem redet man eben mit skandalträchtigen Veröffentlichungen auf sich aufmerksam machen muß.

Nicht minder verwerflich ist Nachfolgendes, was aus der Feder eines eigenartigen Menschen stammt. Da ich mir nicht sicher bin, wie lange der Link im Blog von Elternhilfe ONLINE noch gehen wird bzw. die Seite überhaupt noch existiert, habe ich den Artikel mal als Zitat komplett hier eingefügt aber zunächst einmal der Link zum Verfasser.

Gefunden bei : Elternhilfe ONLINE

Nun also hier mal für alle Fälle der Artikel als Zitat :

Zitatanfang :

Es sollte ein „Volksfest“ werden, haben die Veranstalter vorher beteuert. Doch es kam alles ganz anders: Bei der sogenannten „Love Parade 2010″ in Duisburg wurden nach aktuellem Stand mindestens 19 Personen auf grauenvolle Weise getötet.

Anderthalb Millionen Menschen besuchten am gestrigen Samstag dieses berüchtigte Homosexuellentreffen, welches als eine der Veranstaltungen gilt auf der HIV und Aids am weitesten verbreitet sind. Unter dem Vorwand zu „tanzen“ (ein Euphemismus für Massenorgien unter freiem Himmel) rieb sich die Mehrzahl dieser Subjekte aneinander, aufgeputscht durch verbotene Drogen und entsetzliche Musik.

Janosch P. (17), ein Augenzeuge, berichtet: „Wir wollten auf das Gelände laufen, und mussten dann durch den Tunnel. Aber dann war der plötzlich an der Rückseite abgesperrt! Und es kamen immer mehr Leute von hinten nach, das wurde drinnen immer enger und enger!“ so Janosch P. Schwer zu glauben, dass das nicht gewollt war, wollen doch Homosexuelle meistens nur eines: Enge. In dem Gedränge das im völlig überfüllten Tunnel entstanden ist, konnten sie sich so ungestraft betatschen und aneinander reiben – eine widerliche, groteske Vorstellung.

Doch sind die Homosexuellen die einzigen Schuldigen? Auf den ersten Blick könnte man diese Frage leicht mit „JA!“ beantworten. Aber sehen wir uns die Sache noch einmal genauer an: Unverantwortlich von den Veranstaltern war es bereits, ein derartiges Massenspektakel in eine Stadt wie Duisburg zu verlegen – die für sich genommen bereits den Hauch des Todes versprüht. Doch was brachte die Organisatoren dazu, diese Entscheidung zu treffen? Wir können nur spekulieren: Sexuelle Befriedigung am Tode junger (vielleicht sogar noch heilbarer) Homosexueller; ein PR-Stunt, um Aufmerksamkeit zu erlangen; eine Beteiligung jüdischer Hintermänner, um Chaos zu stiften – zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nichts Näheres bekannt.

Alles was wir nun tun können ist abwarten. Abwarten, wer die wahrhaft Schuldigen am Tode von 19 homosexuellen „Ravern“ sind. Gott möge ihren armen Seelen gnädig sein.

Zitatende

Ich habe wirklich selten so einen diskrimminierenden und rassistischen Text gelesen wie den bei Elternhilfe ONLINE. Die Seite hat bei genauem Hinsehen auch wenig mit einer virtuellen Elternhilfe zu tun sondern es geht einzig darum, braunes Gedankengut zu verteilen. Zumindest vordergründig. Steigt man einmal tiefer in die Materie Keyser Söze ein, so ist das Pseudonym des Verfassers, kommt rabenschwarze Satire zum Vorschein aber eben Satire die mehr als makaber ist und in Teilen schon Züge von Perversion aufweist.

Ich weiß ja nicht ob die Adresse existiert aber die angegebene Kontakt-Email bei Elternhilfe ONLINE ist :

TheKeyser1975@googlemail.com

Falls euch also danach sein sollte, euch mal bei diesem Menschen Luft zu verschaffen, die Email habt ihr, ihr wisst was ihr damit anstellen könnt. Ich für meinen Teil habe dem Herrn mal ein paar warme Worte zukommen lassen. Bin gespannt, ob meine Mail ankommt oder die Adresse gefaked ist. Tut euch also keinen Zwang an.


16 Kommentare

Schreibe einen Kommentar»
  1. Alex

    Der Blog von diesem Vollidioten wurde mittlerweile abgeschaltet.

    1. @Alex: Wurde auch Zeit. Mag ja sein daß der Typ dies als satirisch abtut was er dort und auf Antimensch so ablässt aber so ein krankes Gedankengut wie vor allem auf der Elternhilfe-Seite geht gar nicht.

  2. Alex

    Nachtrag: der Typ betreibt noch einen weiteren Blog:
    http://antimensch.wordpress.com/

  3. Toni

    Schon mal die Mail gegooglet?? Der Typ hat ne Homepage und n Block bei Youtube!!
    Es ist der Hammer!!

    1. @Toni: Der Typ betreibt mehrere Projekte wenn man diese als Projekt bezeichnen mag und derzeit stehe ich gerade in Mailkontakt mit ihm. Er scheint nicht auf den Kopf gefallen zu sein aber das was von ihm kommt ist einfach nur unterste Schublade und geht gar nicht. Zumindest nicht nach der Vorstellung von Ethik und Moral eines normal denkenden Menschen.

  4. Gute Arbeit, den Originalartikel mit der Predigt der Fundamentalistin Herman als PDF zu sichern. Danke!

    1. Keine Ursache Ruprecht.

  5. Dani

    Leute, die Elternhilfe war ne Satire!! Das stand klar und deutlich auf einer der Seiten! Bevor man andere veruteilt, und anschwärzt sollte man vielleicht etwas genauer hinschauen!!

    1. @Dani: Stell dir vor, das ist mir und vielen anderen nicht entgangen aber alles steht und fällt damit, in wie weit man Satire tolerieren kann oder nicht und diese Art Humor geht nicht nur für mich eindeutig zu weit. Abgesehen davon sollte man in diesem speziellen Fall jeden einzelnen Artikel als Satire eindeutig kennzeichnen denn nicht jeder wühlt sich durch einen Blog, der voller geistigem Müll im “Zeichen” der Satire ist.

  6. Helge

    Aber so wäre Satire nutzlos… sie macht ja erst Sinn wenn man sie erst nicht erkennt, sonst hat sie keine Effekt.

    Ja, ich finde es ok über ein Thema wie die LP Satire zu machen, vielleicht wäre ein wenig zeitlicher Abstand klug gewesen.

  7. Mutterkorn

    Wenn euch die Satire von Keyser, die ich übrigens einfach nur köstlich finde, zu weit geht, solltet ihr euch vielleicht einfach von der Seite fernhalten.
    Oder seid ihr auch so ein Haufen Gutmenschen, die der Meinung sind ihre Vorstellungen von Ethik und Moral sind die einzig gültigen?

    1. @Mutterkorn: Im Zusammenhang mit Keyser die Worte Ethik und Moral im Positiven Sinne zu gebrauchen ist einfach nur lächerlich denn das was Keyser ablässt ist einfach nur ekelhaft, rassistisch und dumm. Fernhalten ist dabei ein gutes Stichwort denn du solltest dich schleunigst hier verpissen denn Keyser-Jünger will hier niemand haben.

  8. Satireliebhaber

    Humor ist erst dann wirklich lustig, wenn eine zahlenmäßig relevante Gruppe Spießer sich darüber aufregt, und meint “das geht zu weit”.

    (Kein Keyser-Jünger. Bis eben kannte ich den nicht mal. Danke für den Link zu “Antimensch”.)

    1. Ja Satireliebhaberchen, für dich mögen wir Spießer sein, Leute die Keysers Spaß als witzig erachten finde ich gaskranke Vollpfosten die einfach nicht wissen, wo die Grenzen sind. Keyserchen soll seine Satire mal in Kreuzberg oder so ablassen, was glaubst du liebes Liebhaberchen, wie schnell ihm die dortigen ausländischen Mitbürger dann satirisch auf die Fresse hauen. Man muß schon gewaltige Minderwertigkeitskomplexe haben um einen solchen geistigen Dünnschiß zu verbreiten wie das Keyserchen aber noch niedriger von den Instinkten her, so in etwa mit dem IQ von einem Meter Waldweg sind die Leute, die auf seinen Müll abfahren. Seis drum, das Internet ist halt einfach voll mit solchem Abschaum ala Keyserchen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. [...] ich habe den Artikel als Zitat hier [...]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail wird niemals veröffentlicht. Erforderliche Felder sind als * markiert.

*
*