Perfekter Musikgenuss funktioniert nur mit dem richtigen Soundsystem

Wer sich seinen Lieblingsfilmen in einzigartiger Raum- und Klangatmosphäre hingeben möchte, der sollte bei der Wahl seines kompletten Soundsystems Augen und natürlich Ohren aufhalten. Im Dschungel der vielschichtigen Angebote unterschiedlicher Soundsysteme, ist es nicht ganz einfach genau das richtige System mit den passenden Eigenschaften und Stärken fürs Zuhause zu finden.

Klangvolumen allein reicht hierbei nicht aus, um aus den eigenen vier Wänden ein grandioses Heimkino zu zaubern. Das Feintuning der einzelnen, aufeinander abgestimmten Komponenten und die Qualität der Geräte ist entscheidend.

Das 5.1 Soundsystem: Für Anspruchsvolle muss es schon sein

Für den perfekten Sound ist ein 5.1 Soundsystem empfehlenswert, zumindest für denjenigen, der damit Spielfilme oder laute Musik genießen will. Das mit in der Regel vier Satellitenlautsprechern ausgestattete System kann sich ganz klar vom System 2.1, das mit nur zwei Lautsprechern ausgestattet ist, in Klang, Stärke und Tiefe unterscheiden und distanzieren. Wenn man sich also schon dazu entscheidet, sich sein eigenes Heimkino zuhause einzurichten, sollte man grundsätzlich nicht auf ein 2.1 System zurückgreifen. Es ist ganz gut dafür geeignet, um Musik zu hören und ist die einfachste Art und Weise und auch Form für das Abspielen von Musikstücken.

Zum 5.1 System gehören grundsätzlich auch eine Centerbox und ein Subwoofer. Durch diese Unterstützung ist eine 5.1 Soundanlage fürs Heimkino nahezu ideal und ist als unverwechselbares Klangerlebnis für Daheim kaum noch zu überbieten.

Kleinste Ton-Nuancen sind hörbar

Ähnlich wie im Kino sind selbst kleinste Geräusche im Film hörbar und das nicht gerade leise. Denn diese Möglichkeit des Surround-Sounds entsteht bei einer 5.1 Soundanlage garantiert. Richtig angeschlossen und die jeweiligen Lautsprecher in die richtige Position gebracht, entsteht das Gefühl, mitten im Film zu sein. Die einzelnen Töne des Films erklingen somit von allen Seiten und lassen den Zuschauer- und Hörer in den Film eintauchen.

Große Kinofilme, die mit gewaltigen Szenen und Handlungen zu Kinolegenden wurden, kann man ohne Weiteres mit dem richtigen Soundsystem erneut erleben und genießen, ohne dabei auf die Effizienz der Geräusch- und Tonqualität zu verzichten. Sicherlich muss man für ein 5.1 Soundsystem tiefer in die Tasche greifen, als beim 2.1 System. Doch die finanzielle Mehrinvestition lohnt sich allemal auf Dauer. Insbesondere dann, wenn eben gerne und regelmäßig großartige Kinohighlights vom Sofa aus angeschaut werden.

Verstärker und Ton-Quellen sollten hochwertig sein

Ganz wichtig ist beim Rundum-Tongenuss auch die Auswahl der jeweiligen Verstärker. Der Verstärker ist allein dafür zuständig, Tonqualität und Stärke jedes einzelnen Tonsignals optimal verstärkt aus den Lautsprechern klingen zu lassen. Damit es auch rundum gut klingt, sollte man so viele Lautsprecher wie möglich aufstellen können. Allerdings macht dies keinen Sinn, wenn der Raum an sich schon sehr klein, oder sehr verwinkelt ist. Schließlich sollten die Lautsprecher möglichst im richtigen Winkel zueinander stehen können, um auch den richtigen Sound zu erzeugen. Eine wichtige Grundvoraussetzung besteht zudem darin, dass auch die Ton-Quellen wie Blu-Ray Player oder Receiver dazu in der Lage sind vernünftige Audiosignale zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *