Die 40 ist eine komische Sache

Mensch den Kerl gibt es ja noch. Der hat ja seit Monaten mal wieder Sendepause walten lassen.

Liebe Leser, ich hab nun nicht nachgesehen, wann ich den letzten Artikel hier verfasst habe aber es ist mir durchaus bewusst, daß dies schon Monate her sein muss.

Mir hat irgendwie vollkommen der Antrieb gefehlt, um mal wieder neuen Content zu verfassen aber irgendwann nimmt auch die längste kreative Schaffenspause mal ein Ende.

Gestern war mal wieder so ein Tag, wie ich ihn so gar nicht mag. Gestern habe ich den Bereich der 30er verlassen und habe nun die 4 vorne dran. Ein für mich sehr komisches Gefühl, plötzlich irgendwo in der Lebensmitte angekommen zu sein und weil es Menschen gibt, die darum wissen, haben sie mir auch artig zu meinem 30. gratuliert 🙂

Was aber hat sich denn nun geändert ? Eigentlich gar nichts, es bleibt alles wie es ist und auch ich bleibe der selbe Mensch, der ich vorher auch schon war aber ich hasse es trotzdem, älter zu werden. Ist doch auch irgendwo blöd, wenn man in einer Phase des Lebens angekommen ist, wo es jeden Tag irgendwo anders zwickt. Aber warum beklage ich mich denn überhaupt ? Es gibt neben den kleinen Gebrechen doch so viel schöne Dinge des Lebens, packen wir sie einfach an…

Photo credit: jonasginter / VisualHunt.com / CC BY-NC-ND

Ein Gedanke zu „Die 40 ist eine komische Sache

  • 22. Oktober 2012 um 10:49
    Permalink

    Das hab ich nächstes Jahr auch vor mir. Ich fand den 30. schlimm, der 40. ist jetzt irgendwie nichts besonderes mehr, find ich. Na ja mal sehen wenn es dann soweit ist 🙂

Schreibe einen Kommentar