Auto fahren im Winter – mit Sicherheit entspannt!

Der Winter naht und damit vermutlich auch die ein oder andere schnee- und eisbedeckte Piste. Beim ersten Wintereinbruch lässt sich in der Gilde der Autofahrer so einiges Amüsantes entdecken: Während ein Teil zum überängstlichen Schnecke mutiert, wird der andere zum Kamikazefahrer. Das Mittelmaß ist hier die Lösung – und ein für den Winter gerüstetes Fahrzeug.

So kommt man nicht ins Schleudern

Den gesunden Mittelweg beim Autofahren im Winter zu finden, ist oft gar nicht so leicht, kämpft man doch häufig gegen den eigenen Schweinehund. Während ein sanftes Engelchen zur Vorsicht mahnt, verweist ein freches Teufelchen auf die neu aufgezogenen Winterreifen mit dem Extra Profil für guten Grip auf der Winterpiste. Und in der Tat ist das ein Argument, das zählt, denn gute Winterreifen bringen so einige Sicherheitsvorteile auf der Straße mit sich:

  • Der Gummi, aus dem Winterreifen hergestellt sind, bleibt auch bei Minusgraden weich und sorgt so für gute Haftung auf der Straße.
  • Ein spezielles Lamellenprofil greift besonders gut auf Schnee und Eis.

Genau diese Eigenschaften sind allerdings auch der Grund, warum die Winterreifen im Sommer unbedingt ausgetauscht werden sollten.

Glatte Pisten und bergige Abfahrten

Wie aufregend das Autofahren im Winter ist, hängt übrigens auch von der Gegend ab. Im hohen Norden mit seinen geringen Steigungen und den speziell geformten Straßen, von denen das Wasser seitlich abfließt, ist Eisglätte recht selten. Schneit es, können jedoch die Straßen regelrecht verwehen und das Fahren über Land wird zum Abenteuer. Bei einem Ausflug in den winterlich-verschneiten Bayerischen Wald geht es mehr darum, nicht ins Rutschen zu kommen. Gut profilierte Reifen und für den Ernstfall Schneeketten machen hier die entscheidenden Pluspunkte zusätzlich zur vorausschauenden Fahrweise aus.

Zur Sicherheit im Winter gehört aber noch mehr und das betrifft nicht nur das Fahrzeug selbst: So braucht das Auto ein Motoröl, das auch bei Frost seine Schmierfähigkeit nicht verliert und Frostschutz im Scheibenwischwasser. Ins Auto gehören Decken und ein kleiner Vorrat an Lebensmitteln für den Fall einer Panne und mindestens ein funktionsfähiges Handy für den Notfall. Alle Mitfahrer sollten natürlich mit der passenden Winterkleidung ausgestattet sein und das nicht nur, wenn es heißt: Ab in den Winterurlaub!

Bild: ©istock.com/AGrigorjeva

Schreibe einen Kommentar