Gestern im Handyladen

Ich find das echt witzig, wie manche Einzelhändler einem förmlich neue Artikelideen aufdrängen.

Da gehst Du in einen Handyladen um ein neues Handy zu kaufen, erklärst dem Verkäufer, was du haben willst aber der gute Mann hört dir gar nicht zu sondern versucht dir mit aller Gewalt, einen seiner offensichtlichen Ladenhüter aufs Auge zu drücken.

Ich schildere Euch den Dialog mal im Detail :

Wir betreten den Vodafone-Shop in der Radolfzell Höllturmpassage um für Nadine ein neues Handy ohne Vertrag zu kaufen. Zunächst nimmt man nur Notiz von uns, lässt uns aber erst mal schauen. Dann kommt der Verkäufer.

Der Verkäufer fragt : „Kann ich ihnen helfen ?„. Ich entgegne: „Ja, wir suchen ein neues Handy für meine Frau. Es soll ein Touchscreen-Handy sein mit integrierter QWERTZ-Tastatur, da es nur zum Simsen dient. Günstig also deutlich unter 200 Euro soll es auch sein.“ Der Verkäufer fragt bei meiner Frau nach: „Wie schreiben Sie bisher Ihre SMS ? Mit T9-Tastatur ?“ Meine Frau holt ihre alte Nokia-Klapphandy-Gurke aus der Tasche und zeigt dem Verkäufer das.

Nadine sagt extra nochmal: „Ich will T9 aber nicht mehr haben, ich will QWERTZ unbedingt.

Nun wird es witzig. Der Verkäufer holt das erste Handy, das Samsung Corby. Da ich selber das Samsung 5230 hab und ganz gut Bescheid weiß über die Samsung -Handys war mir direkt klar, daß dieses Handy kein QWERTZ hat.

Der Verkäufer : „Nehmen Sie das hier. Da Sie ja T9 schon gewohnt sind, können Sie damit wie bisher simsen nur eben mit dem Vorteil, daß die virtuellen Tasten viel viel größer sind, als bei Ihrem alten Handy.

Aha, der Verkäufer hält Nadine also für eine alte Frau mit Krückstock, die nicht mehr gut sieht. Gar nicht witzig. Ich sage ihm: „Das Handy hat kein QWERTZ aber das neue Handy muß das haben.“ Der Verkäufer : „Ja aber die grossen Tasten….blabla.“ Ich sage wieder : „Nein QWERTZ.“ Also holt der Verkäufer das nächste Handy mit den Hinweis, dann müsse man eben eine Preisklasse höher gehen.

Er schleppt das Samsung 6500 an. Der Verkäufer: „Nehmen Sie das, das können wir Ihnen zum Angebot von 199 Euro anbieten. Es hat auch die schönen großen Tasten bei T9.“ So langsam platz mir der Kragen. Ich sage dem Verkäufer erneut:  „Auch das Handy hat kein QWERTZ, QQQQQQWWWWWEEEEERRRRRRTTTTTTTTZZZZZZZZZ ist die Devise.

Irgendwie scheint dem Verkäufer jetzt die Erleuchtung zu kommen. Er sagt: „Dann müssen wir nun eben in die 300 Euro Klasse gehen, dann gibts auch QWERTZ“ und schleppt ein Samsung Omnia an.

Schnell war ihm verständlich gemacht, daß die Vorgabe war, deutlich unter 200 Euro.

Er berät nun mit seinem Chef, wann denn die neuen LG KP 500 reinkämen, die sie uns für 199 Euro anbieten können denn die müssten ja eigentlich QWERTZ haben, waren sich aber nicht sicher. Nächste Woche also.

Ich entgegne: „Danke, wir schauen dann nächste Woche rein, wenn die KP500 da sind.

Ja ne ist klar, 199 Euro ist ja auch sowas von deutlich unter 200 Euro.

Mein Fazit : Dieser Einzelhändler in Radolfzell als Dienstleister bietet zwar einen Dienst an aber das Wort Leistung hat er nicht begriffen. Dazu gehört auch das Zuhören, was der Kunde eigentlich haben will. Wirklich witzig der Verkäufer. Umsatz scheint der Laden angesichts der Lage in der Höllturmpassage mit seinen horrenden Pachtgebühren  aber genügend zu machen denn jeden Tag steht irgendwo ein Dummer auf, der dort einkauft. Andernfalls wäre der Laden schon dicht.

Es versteht sich von selber, daß der Händler die Sache mit „…bis nächste Woche dann“ nicht zu wörtlich nehmen braucht.

Was habt ihr in diesem Bereich bisher für Erfahrungen machen müssen ? Lasst es mich wissen.

2 Gedanken zu „Gestern im Handyladen

  • 27. Februar 2010 um 21:38
    Permalink

    oh man… das war ein Verkaufsgespräch der ganz besonderen Art… *kopfschüttel`*
    Ich denke wenn das mir so ergangen währe hätte ich mit einem distanzierten „danke für ihre Mühe“ den Laden verlassen.. :-/ dat geht ja nu wirklich nicht.. 🙁
    ich an Euerer Stelle würde in ein anderes Geschäft gehen… dat müsst ihr euch nicht geben…

    • 27. Februar 2010 um 23:18
      Permalink

      Ja der Verkäufer ist schon einer der ganz besonderen Sorte. Ja, dort gehen wir nicht mehr hin denn es gibt hier zum Glück Handyläden wie Sand am Meer.

Schreibe einen Kommentar