Gewohnheiten ändern sich

Am 24. März schrieb ich hier über meine alte Timeline bei Facebook. Mein alter Account ist mittlerweile schon lange gelöscht und ich besitze einen Neuen.

Zeit, ein Fazit zu ziehen, was sich seit dort geändert hat. Derzeit beschränkt sich meine Timeline auf genau 9 Menschen in meiner Timeline, der Rest sind Abos von Zeitungen etc. Ich habe Twitter wieder neu für mich entdeckt, da ich dort das zu lesen bekomme, was ich lesen mag und nicht, was mir der Algorithmus von Facebook meint, zeigen zu müssen. Dass Twitter das weitaus schnellere Medium ist, wenn es um aktuelle Infos geht, ist längstens bekannt.

Zu Anfang hatte ich schon ein paar Bedenken, meinen alten Account bei Facebook zu löschen, da dieser weit über 2000 Kontakte hatte und ich darüber auch meine Bücher bewarb. Mittlerweile ist mir bewusst, dass das ungute Gefühl völlig unbegründet war. Die Verkäufe sind in keinster Weise eingebrochen. Ein Zeichen dafür, dass gewisse Autoren die Daseinsberechtigung von Facebook schlicht überbewerten. Gute Platzierungen einzelner Titel bei Amazon waren noch immer mehr wert als es eine Seite bei Facebook mit den Büchern je sein wird. So rankt vor allem mein aquaristischer Titel „Aquaristik im Detail“ trotz alledem in 3 Kategorien in den Top 20 ganz ohne Mithilfe von Facebook.

Hab ich es wirklich nie bereut, meinen alten Account in die Tonne getreten zu haben? Ein ganz klares Nein. Was hat sich denn wirklich verändert? Im Groben nur Positives denn man muss sich nicht mehr über Leute ärgern, die in der Timeline ohnehin nur genervt haben. Infos, die in Twitter schon wieder ein alter Hut waren, tauchten bei Facebook Stunden später auf, was dem Algorithmus geschuldet ist. Man lernt den kleinen blauen Vogel wirklich neu lieben und schätzen wenn man erkannt hat, dass man bei Facebook nicht wirklich etwas aufgegeben hat.
Photo credit: mkhmarketing / Visualhunt / CC BY

Ein Gedanke zu „Gewohnheiten ändern sich

  • 3. Juni 2015 um 15:11
    Permalink

    „Neuste Meldungen“ nennt sich der Punkt den man auf Facebook anklicken kann, darf um alles und auch aktuelles zu sehen Aber ansonsten geb ich Dir Recht, Twitter ist schon fein…

Schreibe einen Kommentar