Über schlechtes Essen am Hochzeitstag

Wie ich gestern auf Facebook ja schon bekannt gegeben habe, war gestern mein Hochzeitstag. Es war der 10. und damit also Rosenhochzeit. Kinder wie die Zeit vergeht. Als wäre es gestern gewesen wo meine Frau und ich geheiratet haben und die Liebe ist in all den Jahren gewachsen und kein Stück erloschen.

Einen Vermutstropfen gab es aber dann doch an diesem Tag. Wir wollten Essen gehen und dies eigentlich im Restaurant Strandcafe in Radolfzell auf der Mettnau aber leider hatten die schon zu, da an diesem Tag keine Gäste kamen. So entschieden wir unseigentlich für den Goldenen Engel in Radolfzell, der aber leider voll war. Da nun die Möglichkeiten in Radolfzell mittlerweile ziemlich beschränkt sind, was gutes Essen angeht, sind wir dann kurzerhand ins Liesele einmarschiert und haben auch einen Tisch bekommen.

Mal abgesehen davon, daß am Nebentisch eine Dame ständig vom Zahnarzt gelabert hat war das Ambiente eigentlich ganz heimelig. Dann kam das Essen. Nadine hatte Schweinemedaillons mit Pommes und Kräuterbutter und es war alles, wie es sein soll. Das Fleisch noch leicht rosa und die Pommes schön kross.

Ich selber hatte Schweinelendchen in Pilzrahmsoße mit hausgemachten Spätzle. Was soll ich sagen, die Soße war gut auch wenn es eine Fertigsoße mit Dosenchampignons war aber die Spätzle hatten ihre besten Zeiten schon hinter sich, waren totaler Matsch und kalt. Das Fleisch waren bessere Schuhsohlen da viel zu lange gebraten. Es gehört schon viel dazu, wenn man Schweinelendchen nicht hinbekommt als Koch und gerade Spätzle sollte man mal probieren, bevor man die dem Gast rausschickt. Bei mir hätte solch ein Fraß die Küche nicht verlassen.

Die Bedienung hat dann auch brav nachgefagt ob es geschmeckt hätte und ich verneinte woraufhin der Chef selber an den Tisch kam und nochmals nachfragte. Er meinte dann ledglich noch total angepisst, daß er es an die Küche weiterleiten würde. Den vollen Preis durfte ich aber trotzdem bezahlen für ein Essen, das selbst eine total versiffte Hinterhofkneipe besser kann. Die haben sich da auf die Fahnen geschrieben „Essen wie bei Oma“ aber die Oma würde sich bei so einem Essen wohl im Grab umdrehen.

Daher weiss ich jetzt : Restaurant Liesele in Radolfzell – Einmal und nie wieder

Ich wette, die Kochprofis hätten den Koch auseinander genommen und das Liesele sollte mal jemanden zu rate ziehen, der in der Lage ist, unfallfrei Spätzle zu machen und nicht nur das. Auch von anderen Gästen weiss ich, daß es mal okay sein kann dann aber eben auch wieder mehr al unterste Schublade und das darf nicht sein und dann auch noch bei Preisen, die über dem Durchschnitt liegen.

3 Gedanken zu „Über schlechtes Essen am Hochzeitstag

  • 1. Januar 2011 um 18:15
    Permalink

    So was kann doch wohl nicht wahr sein. Als Chef eines Lokals muss ich doch auf Kundenbeschwerden eingehen und diese ernst nehmen. Es laufen ja nicht nur Leute rum die sich zum Spass beschweren. Eine Preisminderung oder die Getränke und ein Dessert aufs Haus wären da dann das mindeste gewesen. Sieh es als Lehrgeld an das Du bezahlt hast. Auch wenn es an einem besinderen Tag war.

    • 1. Januar 2011 um 18:50
      Permalink

      @Josef: So sehe ich das auch, er hätte es zumindest mal ehrlich meinen sollen denn man hat es dem netten Mensch förmlich angesehen, wie egal es ihm war denn er genießt eigentlich einen guten Ruf in der Stadt. Damit kann es aber schnell vorbei sein wenn sich solche Dinge häufen.

Schreibe einen Kommentar