Und täglich grüsst das Sarah Tier

Glaubt man den Meldungen im Netz ist die neue Rap-Hoffnung aus Deutschland ja aus dem Dschungel-Camp raus bzw. hat es freiwillig verlassen. Ich vermute mal, es war dem Möchtegern-Model auf Dauer zu anstrengend, den anderen beim Verzehr von Fleisch zuzusehen und den Vegetarier zu mimen, wo sie doch selber gern der Fleischeslust fröhnt.

Manche nennen das Dschungel-Camp ja Unterschichten-Fernsehen aber es ist doch viel mehr ein Trash-Format von RTL, welches täglich Millionen Zuschauer vor die Glotze bannt wo jede Menge Zuseher dabei sind, die sich selber nicht zur Unterschicht rechnen. Wie immer, keiner hat es gesehen aber jeder ist im Bilde, was dort geht.

Ich fand es auf jeden Fall genial, mit welch wilden Stories Sarah gestern im Camp aufgewartet hat denn das hat die Stimmung angeheizt und es war wenigstens mal richtig was los. Ist ja sonst nicht gerade prickelnd, einem Langhans zuzusehen, wie er auf der Pritsche pennt oder man erfährt, daß er seine Uschi von damals mal zu Mick gefahren hat damit sie mal mit dem poppen kann.

A propos poppen, der gute Jay scheint irgendwie ein Silikon-Fetischist zu sein oder ist dem Guten noch nicht aufgefallen, daß die silikonaufgeblasenen Möpse von Indira fast platzen ? Aber wer bei Tierpenis und Tierhoden nicht kotzen muss, den ekelt es wohl dann vor gar nix mehr.

Wir dürfen allen gespannt sein, wie es im Schummel-Camp mit dem falschen Arzt dem die Stars misstrauen, dem Alt-Hippie, den fast vergessenen Schauspielern und den nicht mehr in den Charts vorhandenen Musikern weitergeht. Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, die würden für Kohle sogar ihre Oma verkaufen.

RTL verlost ja immer Geld in der Sendung für die Anrufe. Irgendwie hat das den Touch einer Abwrackprämie für C-Promis.

Sollte dir der Artikel gefallen haben, dann freue ich mich auf einen Klick auf den folgenden Link : Hier klicken

5 Gedanken zu „Und täglich grüsst das Sarah Tier

  • 25. Januar 2011 um 11:24
    Permalink

    *g* Also ich bin immer wieder erstaunt, ich brauch mir den Scheiß gar nicht angucken, ich bekomme über diverse Blogs ja genug Informationen 😉 . Nee mal im Ernst, ich stimme Dir da in allen Punkten zu, auch wenn ich selber nicht schaue, so lockt es Millionen Zuschauer immer wieder vor die Glotze

    • 25. Januar 2011 um 11:42
      Permalink

      Die „Promis haben es aber anscheinen nötig. Sonst geraten deren Namen ja gänzlich in Vergessenheit wobei ich manche von denen vorher gar nicht kannte. Da US5 so gar nicht meine Mucke war konnte ich mit dem Namen Jay Kahn nix anfangen und auch Sarah war mir kein Begriff da ich die Klumsche Schmuddeloper nicht schaue.

  • Pingback: Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Schreibe einen Kommentar